Show Menu

Effingerhaus, Bern

2021BernVorprojekt

Ersatzneubau Feldblumenstrasse 21

Direktauftrag 2021 Bauherrschaft: Allod Immobilien AG Ersatzneubau   Der Ersatzneubau mit 9 Wohnungen bildet eine passgenaue Ergänzunng in dem denkmalgeschützten Ensemble aus den 50-er Jahren.

Bolligen 1. Preis

20191. Preis   20 Wohnungen mit Panoramablick und Wechselzimmer. Lärmschutz und Situierung in zweifach geneigtem Gelände waren prägend für die Entwicklung des Entwurfes.

Kloten Hohrainli

2016/17Studienauftrag 2-stufig engere Wahl Um der komplexen Eigentümerkonstellation Rechnung zu tragen, werden sieben Gestaltungsplaneinheiten ausgeschieden. Diese erlauben es den Bestand zu erhalten und andernorts das Quartier im Sinne des Zielbildes zu transformieren. Kubische Baukörper ergänzen und überschreiben die offene Bebauungsstruktur und nutzen die im Siedlungsmuster angelegte Geometrie. So werden die Zwischenschritte als reizvolle Realität, zeitunabhängig…

Hochhaus Biel Mett

2016Wettbewerb Präselektion Der Entwurf ist mehr als ein solitäres Wohnhochhaus. Die heterogene städtische “Scholle” entlang der Poststrasse findet mit dem vertikalen Akzent ihren vorläufigen stimmigen Abschluss. Die leichte Drehung und 5-eckige Geometrie des Hochbaues entspricht seiner Bedeutung als Ausnahme, entstand aber empirisch aus der Optimierung räumlicher Überlegungen. Die Integration sozial vielfältiger Gruppen wird durch unterschiedliche…

Albisrieden 1.Preis

2015Zürich-AlbisriedenEingeladener Wettbewerb Auftraggeber und Baumanagement: Profil Immobilien AG 32 individuell geschnittene StadtwohnungenBezug: Frühling 2020 Das Gebäude liegt prominent an der Tramwendeschlaufe und zeigt sich auf jede Seite anders. Diese kontrollierte Vielfalt wiederholt sich in der unterschiedlichen Grundrissen. 32 Wohnungen davon ein hoher Anteil altersgerecht gruppieren sich um zwei Treppenhäuser.

Zollstrasse

2015ZürichÖffentlicher Projektwettbewerb Das Leuchtturmprojekt Zollhaus zeichnet sich städtebaulich durch die Bildung zweier für die Stadt Zürich atmosphärisch unverwechselbarer Plätze aus, die gleichzeitig  wichtige Verbindungsfunktionen der Idee Geleiseküste realisieren. Durch die klare geometrische Differenzierung der Stadtseite im Norden  (rektanguläre Geometrie) und der freieren elegisch geschwungenen Geometrie zur Geleiselandschaft wird das Projekt charakteristisch und unverwechselbar.  Die Setzung…

Schneebeliweg 2. Preis

In Zürich Altstetten handelt es sich um einen Wohnblock in einer komplexen Situation. Das denkmalgeschützte Bauernhaus wird mit einem Baukörper ergänzt. Zusammen mit dem Pflanzgarten bilden sie einen grosszügigen Aussenraum, dessen Durchwegung weiträumige Qualitäten entwickelt. Der Wohnungsmix, einschliesslich einer Pflegewohnung, sowie die Vorstellung von preisgünstigem Wohnungsbau für heutige Lebensmodelle basiert auf der Idee einer sozial…

Haut Vully

2010-2014Haut-VullyDirektauftrag Der Holzbau besteht aus wenigen vorfabrizierten Elementen. Die Minimierung der Schichten wurde Teil der Konstruktionsphilosophie und auch Teil der Charakteristik für das Haus als Ganzes. Es gibt keine zusätzlichen Installationsschichten, einzig das raumprägende Raster wird z.T. als Verblendung ausgeführt um Installationen oder auch Entwässerungsrohre zu führen. Das Prinzip “Design to Costs” ermöglichte einen Massivholzboden…

Horgen 2. Preis

2013Zürich-AltstettenEingeladener Projektwettbewerb 50 WohnungenMehrgeschossiger HolzbauKriterien 2000 Watt Gesellschaft Die villenartig in sich versetzten dich situierten Volumen schmiegen sich cartesianisch an den Hang, Durch die Auflösung der Ecke (Wright, organic Architecture) und die diagonale Organisation der Wohnungshaupträume entstehen für alle Wohnungen attraktive Sichtbezüge zu Park und See. Die dunkle Fassade intensiviert die pflanzliche Welt des kleinen…

Norma Jean

2012-2015TypenprojektPreisgünstiger Wohnungsbau Die Absicht des Thesenprojektes ist die Adaptionsmöglichkeit auf unterschiedlichen Grundstücken, und wurde deshalb von Aussen als „Haus ohne Eigenschaften“ als äusserst einfacher prismatischer Körper ausgelegt, der durch ein flach geneigtes Dach seinen oberen Abschluss findet. Die Suche nach einfachen Konzepten im Wohnungsbau im engen ökonomischen Korsett verlangt nach kleinen Erfindungen, die seit jeher…

Esplanade Biel

2013BielEingeladener Projektwettbewerb 25’000 m2 Wohnen12’000 m2 Dienstleistung / Hotel8’000 m2 öffentliche Nutzung Innerhalb der Planungsaufgabe der Neugestaltung der Westfront der Esplanade in Biel mit dem Kongresshaus im Dialog nahm der Entwurf einer siebengeschossigen dichten mit Versätzen räumlich und funktional optimierten Blockrandbebauung die Hauptrolle. Resultat ist ein dichter, begrünter Aussenraum mit einer Vielzahl an „robusten Loggien“ als…

Atelierhaus Meilen

2011MeilenDirektauftrag Eine bestehende Wohnung mit einem Büro wurde ergänzt mit einem multifunktionalen Spielraum, einem Büro und einer kleinen Werkstatt. Nebst der Einpassung ins Grundstück wurde das Erschliessungsgefüge gesamtheitlich neu gedacht und konzipiert, um den Anforderungen der Bauherrschaft gerecht zu werden. Übergänge zum Bestand und Instandsetzung der Installationen und der Kanalisation waren Teil der Aufgabe. In…

Oberes Murifeld 1.Preis

2001BernÖffentlicher Wettbewerb SIA-Preis für nachhaltiges BauenPartizipatives VerfahrenSanierung von 40 WohnungenDachausbauLärmschutzbalkone Die Sanierung Oberes Murifeld wurde unter Mitsprache der MieterInnen realisiert. In mehreren Etappen baute man ökologisch, energiebewusst und kostengünstig um. Die gelebte Geschichte der Siedlung mit ihrer Bewohnerschaft steht beispielhaft für den Anspruch der sozialen Nachhaltigkeit. In der 2. Etappe entsteht unter Beibehaltung der Grundrisse…

Oberbottigen 1. Preis

1997OberbottigenÖffentlicher ProjektwettbewerbBauherr: Stadt Bern35 Wohnungen und Ateliers Wohnüberbauung mit Atelierräumen, 48 Einheiten, eingebettet in einer Landschaftsmulde Einfache Bauweise und qualitätsvolle Durchgrünung mit definierten Zuordnungen von privaten, halbprivaten und öffentlichen Räumen.