Show Menu

Klee Museum

1998Lorrainebrückenkopf, BernThesenprojekt Idee: Beat Mathys, Ursula StücheliSkulptur: Giro Annen

mUSEUM RENAISSANCE 2.0

2021Affoltern a. AThesenprojekt  

Passerelle Steigerhubel 2020

Bern, Wettbewerb Auftraggeber: SBB, Schweizerische Bundesbahnen Ingenieurwesen: WaltGalmarini AG, Zürich COWI UK Ltd, London (UK) Städtebau / Architektur: smarch – Mathys & Stücheli Architekten, Bern-Zürich Dissing+Weitling A/S, Kopenhagen (DK) Landschaftsarchitektur: Hager Partner AG, Zürich Lichtplanung: vogtpartner, Winterthur

Passerelle Steigerhubel, Bern

Auftraggeber: SBB, Schweizerische Bundesbahnen Ingenieurwesen: WaltGalmarini AG, Zürich COWI UK Ltd, London (UK) Städtebau / Architektur:smarch – Mathys & Stücheli Architekten, Bern-Zürich Dissing+Weitling A/S, Kopenhagen (DK) Landschaftsarchitektur: Hager Partner AG, Zürich Lichtplanung: vogtpartner, Winterthur

Albisrieden 1.Preis

2015Zürich-AlbisriedenEingeladener Wettbewerb Auftraggeber und Baumanagement: Profil Immobilien AG 32 individuell geschnittene StadtwohnungenBezug: Frühling 2020 Das Gebäude liegt prominent an der Tramwendeschlaufe und zeigt sich auf jede Seite anders. Diese kontrollierte Vielfalt wiederholt sich in der unterschiedlichen Grundrissen. 32 Wohnungen davon ein hoher Anteil altersgerecht gruppieren sich um zwei Treppenhäuser.

Energiezentrale Bätterkinden

2019BätterkindenBauherrschaft: Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS  

Rasensportgarderoben

2019MachbarkeitsstudieAuftraggeber: Hochbauamt Bern   Diese Machbarkeitsstudie zeigt, dass es möglich ist suffiziente Rasensportgarderoben herzustellen, welche nur mit wenigen technischen Hilfsmittel und einem Baukasten à 11 Container auskommen. Diese Rasensportgarderoben können sich ganz dem jeweiligen Ort anpassen, weil die Aufstellungsart und die Anzahl der Container stets variiert werden kann.Im Projekt wird nicht mit viel Technik, und…

Biomassenannahme

2017 Ara Bern Studienauftrag Zusammen mit: Lüchinger Meyer, Baungenieure AG Auftraggeber: Ara Bern Visualisierungen: nightnurse images

Grosshofbrücke Kriens

2017 Kriens Präqualifizierter Wettbewerb: 1. Preis Zusammen mit: ACS-Partner AG, Ingenieure Hager Partner AG, Landschaftsarchitekten Auftraggeber: ASTRA Visualisierungen: nightnurse images          

Berlin Museum

2016BerlinÖffentlicher Projektwettbewerb text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text

Krematorium Thun

2015ThunÖffentlicher Projektwettbewerb Das längs organisierte konsequent eingeschossige Volumen grenzt auf einfache Weise den Anlieferungs- und Werkhof ab, der vom Friedhof und vom Quartier uneinsehbar ist und akzentuiert auf der Eingangsseite durch einen einfachen Vorsprung den Eingang. Die optisch stark gehaltene Deckenplatte ermöglicht im Schnitt die Aufnahme der spezifischer Höhen der einzelnen Räume ohne Rethorik .…

Aula Rüti

2015RütiÖffentlicher Projektwettbewerb Das neue Volumen bildet den westlichen räumlichen Abschluss der Gesamtanlage und offeriert mit einer Passage zur Aula eine grosszügige und kurze Verbindung von alt und neu. Es ensteht ein durchgrünter Schulhof, mit neuen Sitzmöglichkeiten, der passgenau in einen präzisen Dialog mit den Altbauten tritt. Die denkmalwürdigen Fassaden bleiben integral erfassbar und werden durch…

Schulhaus Aarwangen

2014Schulhaus AarwangenÖffentlicher Projektwettbewerb Die Hauptidee liegt in der vielfältigen Nutzerbarkeit des Klassenzimmers für unterschiedlichste didaktische Methoden. Möglich wird die Raumgeometrie aufgrund der gross ausgelegten Klassenzimmergrösse. Pocketräume statt Schränke, robuster Raum, wandelbar, Blickkontakte, angenehme gedämmte Stimmung, Blendschutz aussen für Digital Board, Beamer, Notebook oder Pad-Unterricht, “gemütliche ECKE”, Abtrennung mit mobilen Möbeln, unterschiedlichste Anordnungsgeometrien der Schulpulte sind…

ZSCL Zürich

2012Zürich-AltstettenPräselektionerter ProjektwettbewerbArge mit Durisch + Nolli Die Raumvorstellung unseres Stadionentwurfes für die ZSC Lions und den Volleyballclub Volero entspringt der Idee eines Gleichgewichtes von grosszügigen öffentlichen Plätzen und grossen Publikumshallen, die mittels primären Geometrien Präsenz erreichen. Die Erkennbarkeit des Stadions von Weitem war uns wichtig, da wir davon überzeugt sind, dass Stadien primäre Elemente der…

Welle

Ausführung 2000-2005 Erweiterung 2013-2016 Bern Bahnhof Öffentlicher Projektwettbewerb Der Infrastrukturbau, entstanden aus einer engen Zusammenarbeit mit Architekt und Ingenieur (Conzett Bronzini Gartmann) verbindet als Zweckbau diese Referenz mit der Aufgabe. Er zeigt die Möglichkeiten auf ein funktionales Verkehrsbauwerk mit architektonischer Ausdruckskraft zu realisieren.Das Westportal manifestiert einen Ort, der Schönheit und Ökonomie verbindet.tec21 10/2005

Bahnhofhalle Worb 1.Preis

1999Ausführung 2000-2002WorbEingeladener Studienauftrag Zusammenarbeit mit Conzett Bronzini Gartmann Ingenieure Das Bauwerk ist hinsichtlich Geometrie, Materialität und Gestik den Schienensträngen und der Welt der Bahn zugeordnet. Die städtebauliche Interpretation sowie die Architektur prägen den Ort der Mobilität neu und es entsteht eine identitätsstiftende Infrastruktur. Mittels gespannten Chromstahlbändern, die ohne Schrauben durch Spannschlösser an die Stützen des…

Kirche Zuchwil 1.Preis

2001/2005ZuchwilÖffentlicher Projektwettbewerb Die Typologie ist eine klassische Kapelle im Grundriss, der sämtlichen neuapostolischen Kirchen zu Grunde liegen. Der Schnitt jedoch ist prägend: Die Idee des Chors wird quasi um 90 Grad gedreht, es entsteht eine bergende Chorfigur. Raum, gebildet aus schwerem Stein: Diesen zum Schweben bringen, darin bestand unsere Neugier – die Elevation von Schwerem, einer…

Sportarena Adelboden

2006-2011AdelbodenEntwurfAusführung: Burn&Künzi Adelboden Die Idee, eine gedeckte Eishockeyhalle für Adelboden zu bauen, entsprang der Initiative seiner Einwohner. Neben einer integrierten Curlinghalle, einem Kletterraum und einer Bowlinganlage war als zusätzliches Programm auch ein neues Panoramarestaurant vorgesehen, das mit dem Ski-Übungshang unterhalb des Gemeindehauses in Verbindung steht. Unsere Aufgabe bestand darin, diese zahlreichen Nutzungen in eine architektonische…

Kirche Bonstetten

2010BonstettenPräselektionierter Projektwettbewerb Der Sakralraum in Bonstetten wird bestimmt durch zwei oben gebogene Betonschalen, die ein Längszenitallicht erzeugen. Das entlang den Schalen einfallende Licht erzeugt im Innern eine Dramatik des Aufstrebens und des sich gegenseitig Anlehnens. Der Lichteinfall auf die gebogenen Betonschalen vermindert sich kontinuerlich nach unten hin und führt somit zu einer Geborgenheit auf Erdgeschossniveau.…

Kirche Zofingen

2011ZofingenEingeladener Projektwettbewerb Visualisierung: nightnurse images Diese Kirche entspricht dem archetypischen Konzept des Bonstettener Kirchenentwurfs, wird aber in einer Leichtkonstruktion gedacht, um die Konstruktion kostengünstiger zu gestalten. Dies erklärt auch unsere Idee des Archetypus und des modernen Monuments: Es ist möglich, ähnliche Entwurfsansätze weiterzuverfolgen, zu verdichten, ja sogar in einem gewissen Sinne von ihrem Ort zu…

Kirche Murten

2014MurtenEingeladener Projektwettbewerb Wir untersuchten hier drei einfache Sakralraumtypen 1. Eine Spitzdachkirche mit Nordlichtband und raumhohem Seitenlicht auf die Altarwand. Der Raumcharakter ist introvertiert, aber dynamisch gegen oben, und wird geprägt durch sich gerade nicht berührende Deckenschalen. Die Atmosphäre ist dicht und fast hermetisch, wodurch die Lichtdramaturgie sehr stark spürbar wird. Die Altarwand löst sich beinahe…

Wankdorf 1. Ankauf

Das Projekt ist gleichzeitig ökonomisch-rational und angemessen expressiv zugunsten einer starken Aussage für den Sport. Eine klare Tragstruktur von 10 x 10 Meter durchzieht das Bauwerk. Eine einfache Geometrie abstrahiert das grosse Volumen, das mit einer transparenten Hülle aus Kunststoffstegplatten verkleidet ist, zu einem leichten Körper, der zugleich robust und weich erscheint. In der Nacht…

Bahnhofhalle Rigi

2001RigiEingeladener ProjektwettbewerbZusammenarbeit mit Jürg Conzett Der Versuch, die These einer charaktervollen Architecture Parlante im ländlichen Bereich anzuwenden führte zum Entwurf einer Federstatik für eine neue Bahnhofhalle der traditionsreichen Rigibahn. Die Halle ist ein Hybrid: Sie ist einerseits eine funktionierende Bahnhofhalle für den Alltagsbetrieb, andererseits Ausstellungsort für historische Lokomotiven und Wagen der legendären Zahnradbahn. So entsteht…

Taminabrücke 2. Preis

2007TaminaschluchtÖffentlicher Projektwettbewerb Mit einer Spannweite von 230 Metern überwindet die Taminabrücke die bisher grösste Luft-Distanz in der Schweiz. Die Ingenieure zogen uns hinzu da sie die gestalterischen Auswirkungen der Brücke aus architektonischer Sicht ebenso beschäftigt hat, wie das technisch Machbare. Wir waren daran interessiert eine äusserst elegante und mit materiell minimalen Mitteln auskommende Brücke zu…